skyr

skyr

Was ist Skyr?

Skyr ist ein traditionelles isländisches Milchprodukt und gilt dort seit tausenden von Jahren als Grundnahrungsmittel. Skyr wird aus fettarmer Milch durch ein Ansäuerungsverfahren hergestellt, bei dem Milchproteine ausflocken.

Hierfür wird die magere Milch erwärmt und mit Bakterienkulturen angereichert. Dadurch flocken die Milchproteine aus und dicken an. Daraufhin wird die joghurtähnliche Masse gesiebt, um die Molke zu entfernen (1).

Obwohl Skyr oft als „besserer“ Magerquark bezeichnet wird, handelt es sich bei dem Produkt gesetzlich gesehen um einen Frischkäse. Skyr hat eine cremige Konsistenz und schmeckt leicht säuerlich wie eine Mischung aus Magerquark und Joghurt.

Merke!

Skyr ist ein traditionelles isländisches Milchprodukt, das mit Bakterienkulturen angereichert wird. Geschmacklich ist er vergleichbar mit einer Mischung aus Magerquark und Joghurt.

Inhaltsstoffe

Die folgende Tabelle zeigt die Nährwertangaben von 100 Gramm Skyr:

Kilokalorien66
Fett (Gramm)0,2
Protein (Gramm)11
Kohlenhydrate (Gramm)4
Calcium (Milligramm)150

Der joghurtähnliche Frischkäse enthält so gut wie kein Fett und hat im Vergleich zu anderen Milchprodukten einen hohen Proteingehalt.

Zum Beispiel liefert griechischer Joghurt, der eine ähnlich cremige Konsistenz hat wie Skyr, nur circa sieben Gramm Protein pro 100 Gramm. 100 Milliliter Vollmilchjoghurt enthalten etwa vier Gramm Eiweiß (2).

100 Gramm Skyr deckt bereits 15 Prozent der von der deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfohlenen täglichen Calciumzufuhr eines Erwachsenen (3).

Merke!

Skyr enthält so gut wie kein Fett und punktet mit einem enormen Proteingehalt von elf Gramm pro 100 Gramm. Außerdem liefert der isländische Frischkäse eine ganze Menge an Calcium.

Hochwertiges Protein

Wie bereits erwähnt, stellt Skyr Joghurt, Milch und Co. mit seinem hohen Proteingehalt in den Schatten. Der hohe Eiweißanteil in Skyr und auch anderen Milchprodukten wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus. So können Milchprodukte zum Beispiel dabei helfen, den Blutzucker zu regulieren und verbessern die Aufnahme von Calcium im Darm.

Außerdem unterstützt das in Milch enthaltene Eiweiß den Erhalt der Muskelmasse während Diäten (4).

Neben dem Erhalt der Muskelmasse, sorgen Proteine auch für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl und unterstützen so den Diäterfolg (5).