Back to top

low-carb-brot

GESUNDES UND LECKERES LOW-CARB BROT

Das Low Carb Brot ist die perfekte Alternative für jene die nicht auf ein leckeres Brot verzichten können. Es ist leicht zu verändern und gelingt einfach immer. Super lecker noch dazu!

NÄHRWERTE: PRO SCHEIBE(Rezept ergibt 12)

KALORIEN

96 kcal

Kohlenhydrate

1,8 g

EIWEIß

9,5 g

FETT

4,6 g

ZUTATEN:

50 g

Sonnenblumenkerne

50 g

geschrotete Leinsamen

50g

Weizenkleie

50g

Eiweißpulver (geschmacksneutral ist hier sinnvoll)

2 Eier

Größe M

250 g

Magerquark

1 TL

gehäuft, Backpulver

Salz (natürlich auch anderes nach Belieben – Kräuter usw.)

Unser Lo-Carb-Brot ist die perfekte Alternative für alle, die nicht auf ihr geliebtes Brot verzichten können oder wollen. Eine super einfache Herstellung, gesunde Zutaten und ein extrem leckere Brot sind das Endresultat. Kombiniert mit leckeren Würsten, Käse oder Aufstrichen stellt dieses Brot eine großartige Bereicherung in jeder Low-Carb-Küche dar. Innen saftig und weich, außen knusprig. Das Brot hält sich auch länger als gewöhnliches Weißbrot oder industriell hergestelle Mehrkornbrote. Selbstgemacht schmeckt außerdem immer besser und du weißt genau wo es her kommt 🙂

ZUBEREITUNG:

number-one-in-a-circle
Den Ofen auf 200°C vorheizen.
number-two-in-a-circle
Die trockenen Zutaten vermengen, den Quark und die Eier dazugeben und einen Teig kneten. Den Teig 10 Minuten ziehen lassen. Die Leinsamen quellen dann und der Teig wird etwas fester.
number-three-in-a-circle
Einen Brotlaib formen und ca. 40 Minuten backen. Ich verwende hierzu einfach ein Backpapier auf einem Rost.
number-four-in-circular-button
Wer möchte, kann das Brot vor dem Backen mit dem Messer einschneiden, ruhig etwas tiefer, ca. 1 cm, und mit Sonnenblumenkernen bestreuen und diese ggf. etwas andrücken. Das ist aber nur für die Optik.
number-five-in-circular-button
Das wirklich Geniale an dem Rezept ist, dass es immer gelingt und sehr wandlungsfähig ist. Man kann anstelle der Sonnenblumenkerne auch Kürbiskerne, zerkleinerte Walnüsse, Sesam, Salatkernemix usw. verwenden. Ich habe es sogar schon mit 25 g Pinienkernen und 25 g in Streifen geschnittenen getrockneten Tomaten gebacken. Eigentlich kann fast jede Art von Saat oder Nuss, die wenig Kohlenhydrate enthält, verwendet werden.