haselnuss

haselnuss

Haselnüsse…

  • …sind Vitaminwunder: Bereits 50 Gramm Haselnüsse decken den gesamten Tagesbedarf an Vitamin E, das super für einen optimalen Zellschutz gegen schädliche freie Radikale ist und dazu für gute Haut und gesundes Haar sorgt.
  • …sorgen für starke Knochen: Haselnüsse enthalten pro 100 Gramm 225 Milligramm Calcium und 330 Milligramm Phosphor – Die perfekte Kombi für feste Knochen und gesunde Zähne! Zusatz-Plus: Phosphor unterstützt den Körper auch beim Aufbau gesunder Zellen.
  • …punkten mit Eisen: Für Frauen, aber auch für Vegetarier und Veganer besonders interessant: 100 Gramm Haselnüsse enthalten knapp 4 Milligramm blutbildendes Eisen, also knapp die Hälfte des Tagesbedarfs von 10 Milligramm.
  • …stärken Nerven und Gehirn: Mit ihrem hohen Gehalt an Magnesium (150 Milligramm), Vitamin E (26,6 Milligramm) und Niacin (1,4 Milligramm) gelten Haselnüsse zu Recht als pure Nervennahrung und als echtes Brainfood. Perfekt vor Prüfungen und anderen Stresssituationen!
  • …schützen Herz und Gefäße: Es stimmt, Haselnüsse enthalten viel Fett. Allerdings setzt sich dieses Fett aus wertvollen mehrfach ungesättigten Fettsäuren zusammen, die dem Körper ausgesprochen gut tun. Vor allem Herz und Gefäße profitieren davon: Viele Studien zeigen, dass Haselnüsse einen erhöhten Cholesterinspiegel und einen zu hohen Blutdruck senken können.
  • …verträgt nicht jeder: Auf Haselnüsse reagieren besonders viele Menschen allergisch. Wichtig: In leichten Fällen hat man Beschwerden wie Juckreiz, Kribbeln in Hals oder Nase, tränende Augen. In schweren Fällen können die Symptome allerdings von Atemnot bis hin zum lebensbedrohlichen Schock reichen, dann sofort den Notarzt rufen!
  • …müssen gut gekaut werden: Werden Haselnüsse nicht genug zerkleinert, kann der Körper die vielen guten Inhaltsstoffe nicht optimal verwerten. Außerdem liegen kaum zerkaute Haselnüsse schwer im Magen.
  • …können Schadstoffe enthalten: Leider finden sich in Haselnüssen bei Stichproben öfter giftige Schimmelpilze (Aflatoxine). Das gilt besonders für gemahlene Haselnüsse, aber auch ganze Kerne können betroffen sein. Darum muffig riechende und schmeckende Haselnüsse wegwerfen, Nüsse möglichst kühl lagern und bald verbrauchen.

Das sollten Sie über Haselnüsse wissen

Wer keine Angst vor vielen Kalorien hat, sollte bei Haselnüssen ruhig zugreifen.